Lumière

1917

Großbritannien, USA 2019, 118 Min., OmU u. DF, FSK: 12
Regie: Sam Mendes
D.: George MacKay, Dean-Charles Chapman, Mark Strong

Im April 1917 befindet sich der Erste Weltkrieg auf seinem Höhepunkt. In Nordfrankreich belagern sich deutsche und britische Einheiten in ihren Schützengräben, ohne auch nur einen Zentimeter vorzurücken. Die Moral der Truppen wird immer schlechter. In dieser Situation erhalten die in Nordfrankreich stationierten britischen Soldaten Schofield und Blake von ihrem vorgesetzten General einen gefährlichen Auftrag: Sie sollen das zerbombte Niemandsland zwischen den deutschen und britischen Schützengräben durchqueren und eine Nachricht an ein anderes britisches Bataillon überbringen, das kurz davor ist, in einen deutschen Hinterhalt zu stürmen. Das Leben von 1.500 britischen Soldaten steht auf dem Spiel
"Auch in seinem zweiten Kriegsfilm nach JARHEAD vermeidet Sam Mendes die Schlachtfelder. Mit atemraubender Leichtigkeit gleitet die Kamera von Roger Deakins mit zwei jungen Soldaten auf einer nahezu unmöglichen Botenmission in einer scheinbar ungeschnittenen Einstellung durch ein weitläufiges Kriegspanorama." (epd Film)"Das ist ebenso spannend wie bildstark, ebenso genial wie überwältigend gemacht." (programmkino.de)

Donnerstag 26.3. bis Mittwoch 1.4.
Wechselnde Anfangszeiten
Am Freitag, dem 27. März gibt es vor dem Film eine Einführung durch die Filmwissenschaftlerin Dominique Henz.