Lumière

Das Heimweh des Walerjan Wróbel

D 1990, 94 Min.
Buch und Regie: Rolf Schübel
D.: Artur Pontek, Michael Gwisdek, Peter Striebeck

1939: Walerjan Wróbel ist gerade 16, als er von der deutschen Besatzungsmacht zur Zwangsarbeit nach Deutschland verschleppt wird. Isoliert und unverstanden wird er krank vor Heimweh. In der Hoffnung, dass man ihn nach Hause schickt, zündelt er in der Scheune. Doch anstatt zu Hause landet er im Konzentrationslager Neuengamme ...
Rolf Schübels Film, der auf einer wahren Geschichte beruht, gelingt ein Porträt des alltäglichen Faschismus, in dem viele "normale" Bürger durch ihren vorauseilenden Gehorsam oder nur durch ihr Wegsehen die Nazi-Herrschaft unterstützten.

Mittwoch 4.12. um 16.00 Uhr
Rolf Schübel ist zu Gast im LUMIERE.
In Kooperation mit dem Projektseminar "NS-Zwangsarbeit"an der Universität Göttingen