Lumière

Another Revolution

Indien 2018, 70 Min., Originalfassung mit englischen Untertiteln
Buch und Regie: Uma Chakravarti

Firanghi Mahal ist eine berühmte, im 17. Jahrhundert gegründete islamische Hochschule im indischen Lucknow, die sich der Vermittlung einer kritischen, intellektuellen Bildung widmete. Am Beispiel zweier Absolventinnen dieses Instituts erzählt der Film die unbekannten Geschichten von Frauen und ihrem Kampf um ein eigenes Leben in Zeiten dramatischen Wandels im 20. Jahrhundert. Sughra Fatema erhebt ihre Stimme als Dichterin, während ihre Nichte Khadija Ansari eine studentische Aktivistin wird, sich der kommunistischen Partei Indiens anschließt und für ihre revolutionären Überzeugungen ins Gefängnis kommt.
Die Regisseurin Uma Chakravarti (*1941) ist eine bekannte und einflussreiche feministische Historikerin und politische Aktivistin aus Indien. Neben vielen anderen Themen forscht sie seit über 50 Jahren zum Zusammenhang von Kastensystem und Ge-schlecht in Südasien. Sie engagiert sich politisch für die Abschaffung des Kastensystems sowie für emanzipatorische Politik im Allgemeinen.

Dienstag 11.6. um 20.00 Uhr, der Eintritt ist frei!
Regisseurin Uma Chakravarti ist anwesend.
In Kooperation mit CeMIS (Center for Modern Indian Studies, Universität Göttingen)