Lumière

Astrid

Schweden 2018, 123 Min. OmU und DF, FSK: 6
Regie: Pernille Fischer Christensen
D.: Alba August, Maria Bonnevie, Trine Dyrholm, Björn Gustafsson

Schweden Anfang des 20. Jahrhunderts: Für Astrid und ihre Geschwister ist es ein Glück, auf einem Pfarrbauernhof in Vimmerby aufzuwachsen. Neben religiösen Werten vermitteln ihnen die Eltern auch einen Sinn für Freiheit. Sie ermöglichen Astrid, eine höhere Schule zu besuchen, und sie erlauben der 18-Jährigen, eine Stelle als Volontärin in der Ortszeitung anzutreten. Doch Redakteur Reinhold Blomberg bringt ihr nicht nur bei, Texte zu schreiben, er verliebt sich auch in sie. Als sie schwanger wird, fasst Astrid einen folgenreichen Entschluss: Sie lehnt es ab, Blomberg zu heiraten und will allein für sich und ihren Sohn Lasse sorgen.
In ihrem Film über die Jugendjahre der Schriftstellerin Astrid Lindgren porträtiert Pernille Fischer Christensen eine unabhängige junge Frau, die gesellschaftliche Normen aufbricht und sich schwierigen Entscheidungen mutig stellt. Die junge Alba August, Tochter des berühmten Regisseurs Bille August, ist eine Idealbesetzung für die Rolle und wurde auf der Berlinale als neuer Shooting Star gefeiert.

Donnerstag 6. bis Mittwoch 19.12.
Wechselnde Anfangszeiten