Lumière

Schwuler Filmabend

Im Rahmen der LesBiSchwulen* Kulturtage

Schwule Moslems und raubeinige Schotten kann man bei diesem Filmabend kennen und lieben lernen. Viel Spaß dabei und ein Gläschen Begrüßungs-Sekt gibt's inklusive!

Mr. Gay Syria

FD/F/Türkei 2017, 86 Min., OmU
Regie: Ayse Toprak

Husein ist Friseur und in Istanbul gestrandet. Mahmoud arbeitet als queerer Aktivist in Berlin. Beide sind schwul und aus Syrien geflohen, aber ein besonderer Traum bringt sie zusammen: Als arabische Moslems wollen sie erstmals am internationalen Wettbewerb "Mr. Gay World" teilnehmen, um ein Zeichen für Homosexualität im Islam zu setzen.
Über ein Jahr hat die türkische Filmemacherin Ayse Toprak Husein und Mahmoud in Istanbul und Berlin begleitet. Entstanden ist eine bewegender Film über Liebe und Homophobie, aber auch über den Mut, das Durchhaltevermögen und den Humor der beiden Protagonisten.

Freitag 2.11. um 19.30 Uhr


God's Own Country

GB 2017, 107 Min.
Regie: Francis Lee

Das Leben auf einer Schafsfarm im Norden Englands kann ziemlich karg sein. Für den 24-jährigen Johnny sind ein Bier im nächsten Pub und gelegentlicher schneller Sex die einzigen Abwechslungen. Als der gleichaltrige Saisonarbeiter Gheorghe aus Rumänien auf die Farm kommt, ist Johnny zunächst misstrauisch. Doch je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto intensiver wird ihre Beziehung ...
Inmitten einer Natur voll rauer Schönheit erzählt Regisseur Francis Lee die packende Geschichte einer sexuellen und emotionalen Erweckung - und die Geschichte einer großen Liebe. Ausgezeichnet mit dem Teddy Award der Berlinale 2017.

Freitag 2.11. um 21.30 Uhr

Eintritt 9 Euro, ermäßigt 8 Euro für beide Filme
Eintritt 7 Euro, ermäßigt 6 Euro für einen Film<