Lumière

Mikis Theodorakis: Dance Fight Love

D 2017, 87 Min.
Regie: Asteris Kutulas

Von 1987 bis 2017 hat Regisseur Asteris Kutulas seinen Freund, den griechischen Komponisten Mikis Theodorakis, begleitet. Dabei entstanden über 600 Stunden Filmmaterial, das auf vier Kontinenten und an 100 Drehorten aufgenommen wurde. Kutulas vermischt diese Impressionen mit historischen Aufnahmen und grotesk-humorvollen Spielfilmszenen zu einem Film über den Musiker, sein Werk und dessen Weiterentwicklung überall auf der Welt durch junge Musiker verschiedenster Stilrichtungen: Mikis Theodorakis wird im Jazz, in der Klassik, dem Electropop und im Rap neu interpretiert.
DANCE FIGHT LOVE ist ein überbordendes visuelles Epos, ein poetisches Roadmovie, eine assoziative Filmcollage. Dabei dreht sich alles um das Universum des Komponisten Mikis Theodorakis, den Ausnahmekünstler eines dramatischen Jahrhunderts, der weltweit Millionen inspirierte, das Enfant terrible der jüngeren europäischen Musikgeschichte.

Sonntag 8. bis Mittwoch 11.7.
Wechselnde Anfangszeiten