Lumière

Die göttliche Ordnung

Schweiz 2017, 97 Min., OmU, FSK: 6
Regie: Petra Biondina Volpe
D.: Marie Leuenberger, Maximilian Simonischek, Rachel Braunschweig

Der Wunsch nach dem Frauenwahlrecht verstoße gegen die "göttliche Ordnung" - so eine der Figuren aus dem gleichnamigen Film von Petra Volpe aus dem Jahr 2017. Dieser spielt im Jahre 1971 in der Schweiz. Zu dieser Zeit stehen dort Wahlen an: Die männliche Bevölkerung soll entscheiden, ob den Frauen das Wahlrecht zuerkannt wird. Der Film zeigt (nicht ohne Humor) anhand der Entwicklung einer jungen Ehefrau und Mutter den schwierigen Weg der Frauen aus den beengenden patriarchalen Verhältnissen - an denen nicht zuletzt auch die im Film gezeigten Männer leiden.
Anlässlich des Jubiläums zur Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland vor 100 Jahren lädt das Göttinger Centrum für Geschlechterforschung zu dieser Film- und Diskussionsveranstaltung am 25. Juni 2018 ein. Dr. Kerstin Wolff (Archiv der deutschen Frauenbewegung) wird in die Thematik des Films einführen und auch nach der Filmvorführung für eine gemeinsame Diskussion zur Verfügung stehen. Moderieren wird den Abend Dr. Konstanze Hanitzsch.

Montag 25.6. um 18.00 Uhr
Im Anschluss Podiumsdiskussion
In Kooperation mit dem Göttinger Centrum für Geschlechterforschung