Lumière

Die Migrantigen

Österreich 2017, 95 Min.
Regie: Arman T.
D.: Faris E. Rahoma, Aleksandar Petrovic, Doris Schretzmayer, Josef Hader

Benny und Marko sind Österreicher mit ausländischen Wurzeln, völlig integriert und sogar mit Wiener Schmäh ausgestattet. Als sie in einem Wiener Stadtviertel mit hohem Ausländeranteil ein Sofa durch die Gegend schleppen, werden sie von der Journalistin Marlene Weizenhuber angesprochen. In ihnen sieht sie die perfekten Hauptpersonen für eine neue Reality-TV-Show, in der es um das Viertel und ihre Bewohner gehen soll. Und weil Benny gerade kein Engagement als Schauspieler und Marko Probleme mit seiner Werbeagentur hat, täuschen die Freunde vor, arbeitslose Kleingangster mit Migrationshintergrund zu sein. Anfangs geht alles gut, doch dann gerät alles ziemlich aus den Fugen. Und irgendwann realisieren die Beiden, auf was sie sich da eingelassen haben ...
"Schon lange nicht mehr nahm ein Film bekannte Vorurteile über Migranten und Asylanten derart sarkastisch und pointiert aufs Korn. Die schwungvolle Sozial-Komödie kritisiert Schubladendenken, Engstirnigkeit und fehlende Toleranz. Und auch das Genre der banalen, pseudo-realistischen Doku-Soaps, bekommt sein Fett weg." (programmkino.de)

Donnerstag 15. bis Mittwoch 21.2.
Wechselnde Anfangszeiten