Lumière

Der Wein und der Wind

Frankreich 2017, 114 Min., OmU und DF
Regie: Cedric Klapisch
D.: Pio Marmai, Ana Girardot, Francois Civil, Jean-Marc Roulot

"Burgund ist kein Land, Burgund ist das Leben", wusste einst der französische Präsident François Mitterand. Das Stichwort savoir-vivre scheint in dieser seit den Römern gehegten Kulturlandschaft ein Lebensprinzip.
Es ist Spätsommer im Burgund, und die Weinernte steht bevor. Der 30-jährige Jean kehrt nach vielen Jahren der Funkstille auf das idyllische Familienweingut zurück. Sein Vater liegt im Sterben. Seine Geschwister Juliette und Jérémie, die das Gut in der Zwischenzeit aufrechterhalten haben, können jede Unterstützung gebrauchen. Doch die drei merken schnell, dass manche Verletzungen auch noch nach Jahren wehtun. Eine harte Entscheidung steht bevor: Wollen sie das Weingut weiterführen? Oder sollen Jean, Juliette und Jérémie ihren eigenen Weg gehen und sich so von der Familientradition verabschieden?
Cédric Klapisch entführt das Kinopublikum in seinem neuesten Film in eine der berühmtesten Weingegenden der Welt, den Burgund, und entspinnt dort die Geschichte einer Familie - ein wunderbar mediterranes Feel-Good-Movie.

Donnerstag 5. bis Mittwoch 18.10.
Wechselnde Anfangszeiten