Lumière

Meine glückliche Familie

Georgien, D 2016, 115 Min., OmU u. DF
Regie: Nana Ekvtimishvili, Simon Gross
D.: Ia Shugliashvili, Merab Ninidze, Berta Khapava

Alle meinen es gut mit Manana. Der Ehemann Soso lädt seine Freunde zu ihrem Geburtstag ein. Die Mutter Lamara diktiert ihr, was einzukaufen sei für das Festmahl. Man könnte meinen, dass die besorgten Angehörigen hier über eine junge, unbeholfene Frau verfügen würden, aber nein. Manana feiert ihren 52. Geburtstag; seit vielen Jahren lehrt sie an einem Gymnasium. Mit Soso und ihren betagten Eltern, dem 20-jährigen Sohn sowie der verheirateten Tochter Nino und deren Ehemann lebt sie in einer Dreizimmerwohnung in Tiflis. Drei Generationen auf engem Raum. Und dann verkündet Manana völlig überraschend, dass sie ausziehen will. Sie will endlich einen Platz für sich haben ...
"Dennoch nimmt diese Frau, mit wunderbarer innerer Stärke von Ia Shugliashvili gespielt, Anteil am Schicksal ihrer Familie ? nur eben aus der sicheren Distanz einer eigenen, kleinen Wohnung. Mit ungeheuerer Genauigkeit und Wärme und Humor wird der beschwerliche Weg einer sich emanzipierenden Frau nachgezeichnet, die sich still und entschlossen gegen ihre rücksichtslosen häuslichen Ausbeuter zur Wehr setzt." (MDR)

Donnerstag 21. bis Dienstag 26.9.
Wechselnde Anfangszeiten