Lumière

Loving

USA 2016, 124 Min., OmU und DF
Regie & Buch: Jeff Nichols
D.: Joel Edgerton, Ruth Negga, Marton Csokas, Nick Kroll

Richard und Mildred lernen sich in den 50er-Jahren in Virginia kennen und lieben. Doch die gesellschaftlichen Konventionen und sogar das Gesetz verbieten es den beiden, ihre Liebe öffentlich zur Schau zu stellen oder gar zu heiraten, denn Richard ist weiß und Mildred schwarz. Als sie sich entgegen aller Warnungen ins liberale Washington aufmachen, um dort zu heiraten und ihre Zusammengehörigkeit offiziell zu besiegeln, erwarten sie nach ihrer Rückkehr nach Hause nicht nur Hass und Feindseligkeit, sondern die Androhung von Strafe - ihre Heiratsurkunde ist in Virginia nichts wert. Sollten sie einer Trennung nicht zustimmen, droht ihnen Gefängnis. Als Alternative erscheint nur der Weggang aus ihrer Heimat, das Verlassen von Freunden und Familie. Richard und Mildred weigern sich, diese Ungerechtigkeit zu akzeptieren, und ziehen vor Gericht.
"Statt als pathosschwangeres Gerichtsdrama inszeniert Nichols das bedeutsame Geschehen als intimes Porträt zweier Menschen, die Geschichte schreiben, weil sie sich einfach nur lieben wollen - und trifft damit den Kern der Sache." (epd Film)

Donnerstag 31.8. bis Mittwoch 6.9.
Wechselnde Anfangszeiten