Lumière

Küss mich

Schweden 2011, 103 Min., OmU
Regie: Alexandra-Therese Keining
D.: Ruth Vega Fernandez, Liv Mjönes

Mia ist mit ihrem Verlobten Tim zur Geburtstagsfeier ihres Vaters gekommen, auf der sie dessen neue Frau kennen lernen sollen. Dort lernt sie ihre selbstbewusste zukünftige Stiefschwester Frieda kennen, die ungeahnte Gefühle in ihr auslöst. Auf einem Ausflug beginnen Mia und Frieda eine Affäre, die nicht nur ihre eigenen, sondern auch das Leben ihrer engsten Angehörigen völlig aus den Fugen wirft. Für beide steht viel auf dem Spiel. Doch sie erkennen, dass das Leben dort anfängt, wo die Voraussicht aufhörtů
"Die Bilder sind atemberaubend, die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellerinnen nicht zu übersehen, die Musik toll ausgewählt und der ganze Film witzig und dramatisch genug, um KÜSS MICH zu einem eurer neuen Lieblingsfilme zu machen. Und was die Sexszenen angeht: leidenschaftlich, sinnlich, überraschend und einfach Sex! KÜSS MICH ist schön und ehrlich. Eine wirkliche Tour de lesbian force!" (After Ellen)

Dienstag 8.11. um 20.15 Uhr
Im Rahmen der LesBiSchwulen Kulturtage Göttingen